Unser pädagogisches Konzept in Kürze

Kita Büsi, Kita Zürich Höngg, Kindertagesstätte Höngg, Kita Höngg, Kinderkrippe Höngg, Kita Buesi, Büsi Kita, Büsi, Kinder

Das Kind im Zentrum


„Ich bin Ich“

Die Partizipation ist ein wichtiger Bestandteil des Alltags. Das Teilhaben und Mitbestimmen macht in erster Linie Spass für das Kind. Es ist Sprachfördernd und stärkt das Selbstbewusstsein des Kindes. Es lernt somit sein Leben selbstverantwortlich zu bestimmen und eigenständig zu gestalten.

„Das Kind soll und darf einfach Kind sein“

Wir gestalten den Alltag so, dass verschiedene Umgebungen und Beziehungsstrukturen so gestaltet werden, dass die Kinder im Freispiel wertvolle Erfahrungen in den Grundkompetenzen wie Sprache, Bewegung und Soziales machen können, die sie in diesem Alter erlernen.

„Ich gebe den Takt an“

Der Begriff Motorik umfasst alle Verhaltensweisen, die ein Zusammenspiel bestimmter Muskeln fordern, wie z. B. Greifen, Kriechen, Gehen oder Stehen.
Die Bewegung gestalten wir vielseitig und häufig. Damit sich das Kind in seinem Entwicklungsstand entsprechend bewegen und entfalten kann, stellen wir auch tägliche Aktivitäten zur Verfügung. Wir achten darauf, dass es verschiedene Schwierigkeitsgrade beinhaltet und von den BetreuerInnen unterstützt wird.

Kita Büsi, Kita Zürich Höngg, Kindertagesstätte Höngg, Kita Höngg, Kinderkrippe Höngg, Kita Buesi, Büsi Kita, Büsi

Das Kind und die Selbständigkeit


Wir gestalten einen Abwechslungsreichen Alltag und schaffen Angebote, die den natürlichen und altersgerechten Entwicklungsprozess unterstützen. Die Förderung der Selbständigkeit steht bei uns im Vordergrund.

„ Hilf mir, es selbst zu tun.
Zeig mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich.
Ich kann und will es alleine tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir auch Fehler zu,
denn aus ihnen kann ich lernen.“          (Maria Montessori) 

Kita Büsi, Kita Zürich Höngg, Kindertagesstätte Höngg, Kita Höngg, Kinderkrippe Höngg, Kita Buesi, Büsi Kita, Büsi

Das Kind in der Gruppe


Oft knüpft das Kind in der Kita die ersten sozialen Kontakte ausserhalb der eigenen Familie. Die Kita hat somit einen wichtigen Auftrag im Gesellschaftssystem. Das Kind wird in verschiedenen Bereichen gefördert und auf kommende Lebensphasen wie Kindergarten, Hort und Schule vorbereitet.

Lernen mit Veränderungen umzugehen:
Innerhalb der Gruppe erleben die Kinder den Entwicklungsprozess vom Baby zum Kindergartenkind hautnah mit. Sie haben die Gelegenheit die Veränderungen zu beobachten und Schlüsse daraus zu ziehen. Die Kinder lernen offen zu sein für neue Kinder, deren Eltern und neuen Betreuungspersonen. Sie sind fähig Vertrauen aufzubauen und lernen auch mit Abschieden umzugehen.